<< >>
FI-Schutzschalter,  4 polig, 40 A 400 V, 0.03 A Art-Nr:  7400 Personen und Sachgegenstände sicher schützen Für Personen-, Sach- und Brandschutz und zusätzlichen Schutz bei direktem Berühren. Bemessungsfehlerstrom maximal 30 mA. Fehlerstromschutzschalter sind die am häufigsten verwendeten Geräte aus der übergeordneten Gruppe der „Feh- lerstrom-Schutzeinrichtungen“, wie sie heute allgemein in den Normen des deutschen Sprachraumes bezeichnet wird. Durch die gängige Abkürzung „F“ für das Wort Fehler und „I“ für das Formelzeichen des elektrischen Stroms, wird der Schalter umgangssprachlich auch oft FI-Schalter genannt. Durch den Einfluss der internationalen Normung wird seit 2008 allgemein das Kürzel „RCD“ für die englische Bezeichnung “Residual Current protective Device” (sinngemäß Reststromschutzgerät) in den deutschsprachigen Normen verwendet. Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen jedweder Bauform verhindern gefährlich hohe Fehlerströme gegen Erde und tragen so zur Reduzierung lebensgefährlicher Stromunfälle in Niederspannungsnetzen maßgeblich bei. Sie werden grundsätzlich den üblichen Überstromschutzeinrichtungen vorgelagert und zusätzlich zu diesen in den Niederspannungsverteilern installiert. DIN EN 60898 TECHNISCHE DATEN Bezeichnung: 5SM3 344-6 Bemessungsspannung: 400 V AC Bemessungsstrom: 40 A Bemessungsfehlerstrom: 0.03 A Polzahl: 4 Auslöse-Charakteristik: A Kurzschlußfestigkeit: 10 kA Bemessungsschaltvermögen: 0.8 kA Stoßstromfestigkeit: 1.0 kA Schutzart: IP2X Breite in Teilungseinheiten: 4 Einbautiefe: 70 mm Montageart: DIN-Schiene
DOHRENBUSCH REGEL-TECHNIK GmbH
Intelligente Steuer- und Regeltechnik
DAS ORIGINAL
40 A
Installationstechnik
sofort versandfähig 49,90 EUR (UVP) zzgl. Versand und MwSt.
Produkte Produkte
© Copyright 2008-2017
2 JAHRE Garantie 8 JAHRE Garantie Unsere Produkte entsprechen den EU-Richtlinien für Elektromagnetische Verträglichkeit (2004/108/EG) und Niederspannung (2006/95/EG). ANG-TEXT